Weinberg St. Michael
Der Südhang des Klosters ist die älteste nachgewiesene Weinbergsfläche im Stadtbereich von Bamberg (seit 1153). Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts ging nach Missernten der Rebanbau immer mehr zurück und es entstand die typische Nachfolgekultur eine Streuobstwiese. Im Rahmen der Landesgartenschau 2012 erfolgte der Auftrag zu einer Neukonzeption. Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit ist eine moderne Rebfläche für den Anbau von Silvaner angelegt worden. Der Jungfernwein im Jahr 2011 weist eine hohe Qualität auf und ist als Spätlese "dicht, komplex und verhalten nach Pfirsich duftend". Das Konzept umfasst zudem die Anpflanzung von mehr als 30 Rosenstöcken am Ende einiger Zeilen. Als sog. Indikatorpflanzen zeigen sie durch ihre höhere Empfindsamkeit dem Winzer ein paar Tage im Voraus den Befall durch Schädlinge. Eine weitere Attraktion sind zehn Rote Weinbergpfirsichbäume, aus deren Früchte sich exzellenter Likör gewinnen lässt.
Auftraggeber:
Landesgartenschau GmbH Bamberg 2012; in Zusammenarbeit mit "Freiraumplanung Wunde"

www.weingut-bauerschmitt.de



Fränkischer Tag 10.10.2011 - Weinlese

Fränkischer Tag 14.01.2012 - Weinberg

 

Gartenarchitektur
  
Reaktivierung
Weinberg St. Michael
                                « Projektauswahl 

   

© 2013 · Marion Dubler · Landschaftsarchitektin · Bughofer Str. 2 · 96050 Bamberg · Fon 0951 - 20 87 94 00 · Fax 0951 - 20 87 94 01

Fachbüro Historische Gärten · Gartenarchitektur · Landschaftsarchitektur · Gartendenkmalpflege
Weinberg Weltkulturerbe Bamberg · Universitätsstraße Erlangen · Katharinenberg Wunsiedel
Bamberg · Bayreuth · Erlangen · Fürth · Nürnberg · Regensburg · Würzburg 

Umsetzung Parkpflegewerk Katharinenberg
Schlosspark Untermerzbach
Reaktivierung Weinberg St. Michael
Kontaktformular